Abtreibung in Graz, welche Voraussetzungen?

Fragen & Antworten

Abtreibung in Graz, welche Voraussetzungen?

Abtreibung in Graz, welche Voraussetzungen?

Für viele Frauen kommt eine Schwangerschaft unverhofft und ungeplant. Da ist mancher Schreck vorprogrammiert und die Frage stellt sich dabei oftmals, ob das Kind ausgetragen werden soll.

Es passiert Frauen in allen sozialen Schichten und es passiert den Frauen in den Städten wie Wien oder Graz, genauso wie Frauen auf dem Land. Unbekannt ist die Zahl der Abtreibungen, die in Graz vorgenommen werden.

Im ersten Schock, keine Panik!

Bitte reagiere nicht panisch, wenn Du ungewollt schwanger wirst, wir beraten dich gerne kostenlos. Du kannst uns über folgende E-Mail Adresse diskret und anonym deine Fragen stellen: direktberatung@virtuelle-assistenz.at.

Wenn es Dir ebenso ergangen ist, dass Du unverhofft schwanger geworden bist, dann ist das auf jeden Fall kein Grund, um im Boden zu versinken. Schwangerschaften passieren nun mal. Wenn es dadurch allerdings bei Dir zu Problemen im familiären Bereich kommt, dann solltest Du das Gespräch suchen. Als erstes solltest du mit Deinem Freund oder Deinem Mann darüber sprechen, dass sich bei Dir Nachwuchs eingestellt hat.

Ergründe die Einstellung Deines Partners und Deiner Familie zu der Schwangerschaft. Wenn Du denkst, dass es mit dem Partner zu Problemen kommen könnte, dann kannst Du dich beraten lassen. Damit Du auch für Dich selbst Sicherheit bekommst, wie Du Dich in Bezug auf eine Abtreibung in Graz verhalten sollst.

Die moralische Frage einer Abtreibung

Besser wäre es natürlich, wenn Du das Kind behalten könntest, einmal aus moralischer und zum anderen aus medizinischer Sicht. Weißt Du, wie schön es ist, so ein kleines Wesen aufwachsen zusehen und das Kind auf seinem Weg zu begleiten, es zu behüten und alle Freuden mit ihm zu teilen. Natürlich werden auch Zeiten der Sorge auf dich zukommen, aber in einer guten Partnerschaft sollten auch diese Zeiten gut gemeistert werden.

Was aber, wenn Du keinen Partner an Deiner Seite hast, der zu Dir steht und die Verantwortung mit Dir trägt? Dann sollte eine Abtreibung in Graz auch keine Alternative sein. Zwar kann sich jede schwangere Frau in Österreich einer Abtreibung unterziehen, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Abtreibung in Graz, welche Voraussetzungen?

So muss eine medizinische Beratung beim Frauenarzt erfolgt sein und der Abbruch in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft erfolgen. Allerdings müssen die Frauen diese Abtreibung in Graz, sowie in ganz Österreich, selbst bezahlen. Die Kosten liegen hier zwischen 350 und 800 Euro. Du siehst, eine Abtreibung ist auch nicht billig und neben den finanziellen Belastungen können auch medizinische und seelische Belastungen eine Abtreibung begleiten.

Welchen Risiken setzt Du Dich bei einer Abtreibung aus? Du musst immer daran denken, dass Du nicht nur dem kleinen Wesen in Deinem Bauch die Chance auf ein erfülltes Leben nimmst, auch Du selbst kannst unter einer Abtreibung ernsthaft leiden. Es handelt sich hier immerhin um einen medizinischen Eingriff, der Risiken oder Komplikationen in sich bergen kann. Zwar gibt es unterschiedliche Methoden, einen Abbruch einzuleiten, operativ oder medikamentös, aber ein Restrisiko besteht immer.

Und wenn Du den Eingriff gut überstanden hast, dann bleibt immer noch das Risiko, an dem „Post-Abortion-Syndrom“ zu erkranken. Das heißt, dass Du nach dem Schwangerschaftsabbruch auch gesundheitliche Probleme bekommen kannst. Du bekommst Schuldgefühle, Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit und auch Beziehungsstörungen können auftreten. Nach Statistiken ist erwiesen, dass sich viele Paare darum innerhalb des ersten Jahres trennen, weil sie diesen Zustand nicht ertragen können.

Damit es nicht erst so weit kommt, solltest Du vielleicht im Gesundheitszentrum Graz eine Beratung aufsuchen. Hier sind kompetente Psychotherapeutinnen und Sexualberaterinnen vor Ort, die Dir mit Ratschlägen und Hilfe den Schritt erleichtern können, Dein Kind auszutragen.

Stefanie Weinberger

Stefanie Weinberger

Mein Name ist Stefanie und ich bin seit über 7 Jahren Arzthelferin in einer Praxis. Bitte reagiere nicht panisch, wenn Du ungewollt schwanger wirst, wir beraten dich gerne kostenlos. Du kannst uns über folgende E-Mail Adresse erreichen: direktberatung@virtuelle-assistenz.at.

More Posts

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*